Banner JS FlexSlider

Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat

Die Mitglieder

v.v..n.r.: Sandra Fellinger, Martina Mayr, Eberhart Parkfrieder, Barbara Greinöcker, Andrea Neubauer

h.v..n.r.: Christine Moser, Josef Teuschl, Traudi Parkfrieder, Karl Mairanderl, Claus Kitzmüller, Daniel Breneis, Karl Stöttinger, Karin Reichel, Marion Stöger

leider nicht am Bild: Traudi Deixler, Gerhard Kröhnert (FA Finanzen), Josef Pichler (Pfarrmoderator)

Sinn und Zweck

In der Pfarrgemeinde bilden die Gläubigen eine Gemeinschaft in Christus. So verwirklicht sich Kirche am Ort. Sie findet Ihren Ausdruck in der Verkündigung der christlichen Botschaft, der Sorge um die Menschen und in der Feier des Gottesdienstes.

Der Pfarrgemeinderat trägt für das Leben und die Entwicklung der Pfarrgemeinde Verantwortung. Unter der Leitung des Pfarrers gestalten gewählte Frauen und Männer das Pfarrleben als Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung aller Gläubigen.

Ausgehend von der Situation der Menschen am Ort, dem sozialen und kulturellen Milieu, arbeitet der Pfarrgemeinderat an der Entwicklung der Gemeinde, damit sie als Lebensraum glaubwürdig ist.

Im Dialog mit einzelnen und Gruppen nimmt der Pfarrgemeinderat die Lebensumstände der Menschen wahr, deutet sie im Licht des Evangeliums und handelt entsprechend.

Die Erneuerung von Kirche und Welt durch lebendige Christengemeinden ist erklärtes Ziel des 2. Vatikanischen Konzils. In diesem Bemühen hat der Pfarrgemeinderat seine Wurzeln.

Pin It