Nice Social Bookmark

Facebook

Banner JS FlexSlider

Kerze der Hoffnung

Kerze der HoffnungErstmals wurde im November 1996 im Altarraum des Salzburger Doms die „Kerze der Hoffnung" aufgestellt. Mittlerweile brennen ca. 270 Kerzen in ganz Österreich.

Tausende Christen sitzen weltweit in Gefängnissen. Täglich erleiden sie aufgrund diktatorischer Regierungen körperliche und seelische Qualen. Sie werden gefoltert, diskriminiert, ihrer Menschenwürde beraubt und mit dem Tod bedroht.

Die brennende Kerze (im Stacheldraht) ist für tausende Opfer von Menschenrechtsverletzungen und für ihre Angehörigen zu einem Zeichen der Hoffnung geworden.

Wir Gläubigen werden daher eingeladen, für diese Menschen besonders zu beten und Unterschriftenlisten zu unterschreiben. Sie bewirken, dass Fälle neu verhandelt, Gefangene frei gelassen und Haftbedingungen verbessert werden. Sie spenden Trost und Hoffnung für die Betroffenen.

Unterschriftenlisten liegen in unserer Kirche auf.

Nähere Informationen erhalten Sie auch unter www.christeninnot.at

Ansprechperson für die Kerze der Hoffnung ist Marion Stöger.

Pin It